Concrete Jungle

Es ist so weit. New York wir kommen. 

Wir sind etwas müde bei der Zugfahrt in die Stadt. Doch die Müdigkeit ist schlagartig vergessen, als wir den ersten Schritt aus der Penn Station machen und wir die ersten großen Hochhäuser erblicken und das typische Hupen der Taxis hören. 

Und als wir uns umdrehen sehen wir doch tatsächlich schon das Empire State Building in diesem Beton Dschungel.

Verrückt. 

Man kann gar nicht richtig begreifen wie schnell, laut, schön und kontrastreich diese Stadt ist. 

Wir schlendern einfach durch die Straßen. Schauen uns das bunte Treiben an. Vorbei an Macy’s, zum Bryant Park und von dort zum Time Square. 

Ein unglaublich spannender Ort. Den wir unbedingt noch einmal nachts sehen müssen. 

Überall blinkt und glitzert es, die Broadway Schilder lachen einen von jeder Seite an und man kann gar nicht anders, als zu staunen. 

Wir kamen aus dem Staunen kaum wieder heraus, und als wir uns endlich wieder beruhigt hatten, ging es also weiter zum Rockefeller Center. Dort aßen wir einen sehr sehr guten Burger. Natürlich. Wir sind in New York City. Die Burger können nur gut sein. 

Um den ganzen Tag abzurunden, machten wir noch einen Abstecher zur St. Patrick’s Cathedral. Ein schöner Kontrast zwischen all den Wolkenkratzern eine Kathedrale zu sehen.

Auf dem Weg nach Hause konnten wir nicht widerstehen und mussten die NYC Experience vervollständigen mit einem Besuch bei Starbucks.

Klischee muss manchmal eben sein.

Advertisements

Ein Gedanke zu “Concrete Jungle

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s